LID-3300IP Type 2 Eisdetektor für Windkraftanlagen

Downloads

LID-3300IP Type 2 Eisdetektor für Windkraftanlagen
quotation Angebot oder weitere Informationen anfordern

Effizienter Eisdetektor für arktische Verhältnisse

Labkotec hat einen Eisdetektor der neuen Generation, LID-3300IP Type 2, auf den Markt gebracht. Er ist speziell für Windkraftanlagen in arktischen Verhältnissen entwickelt worden. Als arktisch zu bezeichnende Wetterverhältnisse mit starkem Wind, eisiger Kälte und sich rasch verändernden Temperaturen können auch in südlicheren Gebieten auftreten, so dass es auch dort einen Bedarf an effizienter Eiserkennung gibt.

Geeignet auch für ältere Windkraftanlagen

Der auf Ultraschall basierende Eisdetektor LID-3300IP Type 2 bietet viele markante Vorteile. Das Gerät hat eine kompakte Konstruktion, die schnell zu installieren ist. Es ist ohne Kalibrierung sofort betriebsbereit und eignet sich für die Windkraftanlagen aller Hersteller, auch für ältere Windkraftanlagen.

LID-3300IP Type 2 lässt sich leicht mit Hilfe von Relais-, Stromnachricht-, Serienverkehr- oder TCP/IP-Anschluss an die Überwachungssysteme der Windkraftanlagen anschließen. Vereisungszustand, Alarme und Parameter lassen sich über die im Gerät integrierte WWW-Benutzeroberfläche mit verfolgen und bearbeiten.

Das Eis-Detektorsystem LID-3300IP Typ 2 erfüllt die Anforderungen von PLd gemäß ISO 13849-1. Das funktionale Sicherheitsniveau PLd bedeutet eine erweiterte interne Diagnose durch zwei unabhängige Mikroprozessoren, eine gesicherte Kontrolle des Eis- und Fehlerrelaisstatus, eine gesicherte Kommunikation zwischen Steuereinheit und Sensor sowie eine detailliertere Fehlererkennung und -analyse. Als Sicherheitsausgänge werden nur Relaisausgänge betrachtet. Andere Ausgänge sind möglich und für bestimmte Zwecke am besten geeignet, aber ihre Sicherheitseigenschaften werden in dieser Bewertung der funktionalen Sicherheit nicht berücksichtigt.

Marktführendes Gerät

Durch den Eisdetektor LID-3300IP Type 2 von Labkotec lassen sich die Produktionssicherheit der Windkraftanlagen verbessern und durch Eisbildung verursachte  Risiken in arktischen Verhältnissen radikal verringern. Der vom Technischen Forschungsinstitut VTT getestete LID ist der führende Eisdetektor auf dem Markt. Von diesen Geräten sind schon fast 10.000 Stück an die größten Hersteller von Windkraftanlagen geliefert worden. In Finnland werden sie auch von der Luftfahrtgesellschaft Finavia zur Überprüfung des sicheren Flugwetters eingesetzt.

LabkoNet
Avainlippu